History

 

 


 

 

Johannisdal in den zwanziger Jahren

 

 

 

 

Heutzutage gibt es in dem alten Dorfladen Johannisdal, der südlich der Ortschaft Sparreholm, dicht am Weg nr 53, liegt, wieder ein Café und auch die Möglichkeit zum Übernachten.

 

Doch die Geschichte des Dorfladens Johannisdal fängt viel früher an:

 

Vor gut hundertfünfzig Jahren war die Armut in Schweden gross, und das galt auch Anna Andersdotter, die in Malung in der Landschaft Dalarna wohnte. Sie

glaubte, die Möglichkeit zu einem besseren Leben wäre grösser weiter im

Süden des Landes. Sie lastete alle ihre Eigentümer und die wenigen Lebensmittel, die sie hatte, in eine Karre. Dann setzte sie ihre vier Söhne in die Karre und trat den  Weg an. Der Weg war lang und sehr beschwerlich, aber Anna war stark und hatte Sinn fürs Gechäftemachen. Sobald sich eine Möglichkeit bot, tauschte sie Sachen ein oder verkaufte etwas.

 

Als sie nach dem anstrengendem Wandern zum Kreuzweg bei Helgesta und Frändesta ausserhalb Sparreholms kam, machte sie Halt.

 

Diagonalt von der Stelle, wo heute Johannisdal liegt, fand sie ein kleines rotes Häuschen, das Korshäll hiess. In diesem Häuschen eröffnet sie das erste Geschäft der Gegend.

Die Geschäfte gingen gut, und die Söhne wurden erwachsen.

Bemerkenswerterweise schafften sich alle ihre Söhne mit gemeinsammen Kräften ein eigenes Geschäft.

Im Jahre 1896 baute der älteste Sohn Johannisdal. Bei seinem Tot ein paar Jahre später, übernahm der jüngste Sohn Johan das Geschäft und gab ihm und dem Ort seinen Namen: Johannisdal.

 

In den folgenden Jahren und bis zum Jahre 1979  war Johannisdal das Handelszentrum der Gegend.

 

Dann wurde das Haus von einem Töpfer von Sparreholm gekauft und zusammen it anderen Handwerkern eröffnete er ein Handwerks-Café, das es dann in der Regi von verschiedenen Besitzern in vielen Jahren gab. Anfang der neunziger Jahre wurde das Haus während einiger Jahre als Familienheim für Jugendliche benutzt.

 

Im Mai 1999 wurde Johannisdal wieder Café, wo frisch gebackenes Brot und kleine hausgemachte Gerichte serviert wurden.

 

Anfang des Jahres 2003 bekam Johannisdal einen neuen Besitzer, der die

Küche renovieren liess. Seitdem werden auch hausgemachte warme Gerichte serviert.

In den alten Zeiten machte man oft Halt auf Johannisdal und übernachtete,

um den Pferden die erfordliche Ruhe zu geben.

Auch heute kann man hier wieder übernachten und den nächsten Tag ausgeruht   mit einem leckeren Frühstück beginnen.

 

Nun ist  Johannisdal  wieder der Treffpunkt für Menschen, genauso wie es von Anfang an gedacht war.

 

Willkommen zu Johannisdals Café!

 

In der Atmosphäre dieses alten Hauses können Sie entspannen und eine wohlschmeckende Mahlzei einnehmen, andere Reisende treffen und Erfahrungen austauschen.

Nehmen Sie sich auch gerne ein wenig Zeit, um die wunderschöne Landschaft

der Gegend zu erforschen und alle Sehenswürdigkeiten der Gegend zu besuchen.

 

 
Home Café Garten B & B History Karte Booking